Werktagskirche im Gemeindezentrum

Für die Werktagkirche, die täglich stattfindenden Messen mit wenigen Besuchern war der große Raum im Kirchenschiff der Heilig-Kreuz Kirche schon lange zu groß.

Darum wünschte sich die Gemeinde in Hamburg-Volksdorf dafür einen angemessen gestalteten kleinen Rahmen.

Auch Bibelkreis und Meditationsgruppe brauchten einen neuen Raum und so wurde das frühere Kaminzimmer umgestaltet und sollte fortan allen dienen.

Das Kreuz wurde mit der stirnseitigen Wand verbunden und mit dem gleichen stofflichen Rauhputz überzogen. Es wird erst richtig sichtbar, wenn ein einzelner, besonders weit seitlich platzierter Spot darauf strahlt, denn erst der Schatten lässt das Kreuz wirklich sichtbar hervortreten.            

Der kleine Altar ist mit unsichtbaren Rollen versehen und kann nach der Andacht im vorgesehenen Einbauschrank geparkt werden.

Farbkonzept: Die Farbe des Fußbodens war vorgegeben, da alle Räume des Gemeindezentrums in diesem Rotton gehalten sind. Auch hier wurde ein dichter strapazierfähiger Teppichboden gewählt, der für die gewerbliche Nutzung ausgewiesen ist. Er dämpft die Geräusche und macht so einen sehr wohnlichen Eindruck.

 

Kreuz mit Bibel - das Kreuz wird erst durch Licht und Schatten deutlich konturiert.